Überlegungen und Thesen zur Frauenfrage im Islam und
die Rolle der Religion in säkularisierten islamischen Gesellschaften

Anıl Kaputanoğlu, Karlsruhe

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 |

ZITATENAUSWAHL - FRAUEN IM ISLAM:

I. Das Frauen-Bild im Koran (zitiert nach der Übertragung von Rudi Paret)

1. HIDJAB (Vorhang/Schleier; auch im übertragenen Sinne)

a) Trennung von Privatem und Öffentlichen/Vorhang zwischen Männern und Frauen: "Ihr Gläubigen! Betretet nicht die Häuser des Propheten, ohne daß man euch zu einem Essen Erlaubnis erteilt... Tretet vielmehr ein, wenn ihr gerufen werdet! Damit fallt ihr dem Propheten lästig. Er schämt sich aber vor euch. ... Und wenn ihr die Gattinnen des Propheten um etwas bittet, das ihr benötigt, dann tut das hinter einem Vorhang!" Sure 33, 53

b) JILBAB (Schleier/Kopfbedeckung) "Prophet! Sag deinen Gattinnen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen sich etwas von ihrem Gewand über den Kopf herunterziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie als ehrbare Frauen erkannt und daraufhin nicht belästigt werden." Sure 33, 59 weitere Suren: Keine Kopfbedeckung für ältere Frauen - 24, 60

c) KHIMAR (Blickentzug zwischen Männern und Frauen/Keuschheits- gebot) - 24, 31 Maria hinter einem Vorhang - 19,17

2. ERBE: Gleiche Erbanteile für Frauen und Männer - 4, 7 Ungleiche Verteilung - 4, 11f/4, 176

3. EHE

a) Gleichstellung oder Ungleichheit des Paares?: Polygamie (Vielweiberei) - 4, 3 Einschränkung der Polygamie - 4, 129 Gleiche Rechte nach Trennung - 4, 130 Schiedsrichter bei Streit des Ehepaares - 4, 35 Streit und Einigung des Ehepaares - 4, 128 Gleiche Verpflichtungen in Ehe unter Gläubigen - 60, 10

b) MAHR (Morgengabe/Brautgabe): Eigentum der Frau - 4, 4/2, 229/4, 19 Verbot, Morgengabe den Frauen wegzunehmen - 4, 19

c) TALAQ (Entlassung der Frau aus der Ehe) u. IDDA (Wartezeit der Frau nach der Entlassung): Recht der zweimaligen Entlassung - 2, 229 Einschränkung der Wiederheirat - 2, 230 Wartezeit - 2, 228 Verbot eines Zwanges durch Männer nach Wartezeit, Stillzeit nach Wartezeit, Unterhalt für stillende Frauen- 2, 232f

4. EHEBRUCH: Gleiche Bestrafung, gleiche Rechte nach Ehebruch - 24, 2f Notwendigkeit einer Zeugenschaft, Bestrafung falscher Zeugen - 24, 4

5. SEXUALITÄT: Sexuelle Initiative beim Mann: "Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu eurem Saatfeld, wo immer ihr wollt!" 2, 223 KHIMAR (Keuschheitsgebot zwischen Männern und Frauen ) - 24, 30 Geschlechtsverkehr zur Fastenzeit - 2, 187 Unreinheit der Frau - 4, 43 Unreinheit der Menstruation - 2, 222

6. ZEUGENSCHAFT: Ungleiche Zeugenschaft bei Verträgen - 2, 282

7. GLEICHHEIT VOR GOTT: Gleichheit aller Gläubigen - 33, 35f Gleichheit und Versprechen des Paradieses - 9, 71f Aufnahme gläubiger Frauen in die Gemeinde - 60, 12 Gleiche Verpflichtung der Gläubigen in der Ehe - 60, 10 vgl. auch: 4, 124/4, 32

8. ÜBERLEGENHEIT DES MANNES: Biologische und ökonomische Überlegenheit - Gehorsamkeit der Frauen - Züchtigungsrecht der Ehemänner: "Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie von Natur vor diesen ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen gemacht haben. ... Und wenn ihr fürchtet, daß Frauen sich auflehnen (=NUSHUZ), dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch daraufhin wieder gehorchen, dann unternehmt weiter nichts gegen sie!" 4, 34 Sexuelle Initiative beim Mann - 2,223 Trotz rechtlicher Gleichheit bei Wartezeit: Überlegenheit des Mannes- 2, 228 Polygamie - 4, 3 Hausrecht des Mannes und Isolation der Frau bei Vergehen - 4, 15