Die historische Entwicklung der Frauenbewegungen in der Türkei vom Osmanischen Reich bis zur Türkischen Republik

Dr. Serpil ÇAKIR

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7 |

Eine autonome Frauenbewegung jedoch hat es in der Türkei bis in die 80er Jahre nicht gegeben. Obwohl die türkischen Frauen im sozialen, politischen und ökonomischen Bereich präsent waren, waren ihnen feministische Organisationen fremd. Wichtige Gründe dafür waren die beiden Weltkriege, die großen ökonomischen Krisen, das bis 1940 währende Einparteiensystem und die mehrfache Unterbrechung der Demokratie durch Militärputsche. Der Befreiungskampf der Frauen ist mit Begriffen wie Modernisierung, Sozialismus und Menschenrechte verbunden worden. Eigentlich sollte eine Unabhängigkeit der Befreiungsbewegung der Frauen erreicht werden. Eine unabhängige Frauenbewegung entstand erst nach 1980, nach dem letzten der Militärputsche, die die Entwicklung des Feminismus verhindert hatten. Zum größten Teil waren es nun Frauen, die sich mit der linken Ideologie auseinandersetzen wollten, teilweise auch gezwungenermaßen sich von der linken Ideologie entfernen mußten. Sie begannen über sich selbst, über ihren Status und ihre Probleme zu diskutieren. Der Neue Feminismus, den die westlichen Frauen schon in den 70er Jahren erlebten, begann in der Türkei erst in den 80er Jahren und wurde als eine Neuentdeckung empfunden. Diese Verspätung belegt den Zeitverlust, den die historischen Zäsuren in der Türkei verursacht hatten.

Wenn wir die Beteiligung der Frauen an der Geschichte nicht belegen können, so wird jede Generation, statt auf der vorhergehenden aufzubauen, von vorne beginnen müssen, sich historisches Wissen anzueignen und dabei viel Zeit und Energie aufwenden müssen. Zudem werden sie bisherige Errungenschaften als Geschenke ansehen, den Erfolg immer den anderen zuschreiben und niemals den Mut haben, Vorreiterinnen einer autonomen Frauenbewegung zu sein.

Solch ein Geschichtsverständnis jedoch kann nur Erstaunen hervorrufen. Unsere erste Schriftstellerin, Fatma Aliye, berichtet in ihrem 1869 erschienenen Werk "Ünlü Islam Kadinlari" (Berühmte islamische Frauen) von ca. 100 Professorinnen, die im 13. Jahrhundert Männer unterrichtet haben. Zudem bot Fatma Bint-i Abbas in ihrem Derwischkloster, in dem sie Äbtissin («seyhe«) war, mißhandelten, verstoßenen oder aus irgend einem Grund sich in Not befindlichen Frauen kostenlos Zuflucht.

Stimmt es nicht nachdenklich, daß ich während dieser Studie auf dieselbe Frage eine Antwort gesucht habe wie schon Fatma Aliye sie vor hundert Jahren gestellt hatte. Wie ist es möglich, daß wir über nur so wenige Kenntnisse der eigenen Geschichte verfügen?

Anmerkungen:

(1) Halide Edip: "Yirminci Asirda Kadinlar" (Frauen im 20. Jahrhundert), in: Mektep Müzesi, Band 1, 1. Mai 1329 (1913), S. 4

(2) Nimet Cemil: "Yine Feminizm Daima Feminizm" (Wieder Feminismus- immer Feminismus), in: Kadinlar Dünyasi, Band 194, 1921, S. 2

(3) Vgl. zu den folgenden Gedanken und zur Osmanischen Frauenbewegung ausführlicher: Serpil Cakir: "II. Mesrutiyet«te Osmanli Kadin Hareketi ve Kadinlar Dünyasi Dergisi" (Die Osmanische Frauenbewegung und die Zeitschrift `Kadinlar Dünyasi« zur Zeit der II. Konstitutionellen Monarchie), Universität Istanbul, Institut für Sozialwissenschaften, Dissertation, Istanbul 1991 (in Vorbereitung)

(4) Zuordnung der osmanischen Frauenzeitschriften nach Themen vgl.: Emel Asa "1928«e kadar Türk Kadin Mecmualari" (Türkische Frauenzeitschriften bis 1928), Universität Istanbul, Institut für Sozialwissenschaften, Diplomarbeit, Istanbul 1989. Zu den Autorinnen in den Zeitschriften, Titel der Beiträge, Seitenangaben, Nummern vgl.: "Eski Harfli Kadin Dergileri" (Bibliographie zu den Frauenzeitschriften in arabischen Buchstaben),Forschungskommission der Frauenbibliothek: Serpil Cakir, Zehra Toska, Tülay Genctürk, Aynur Demirdirek, Selmin Kurc, Sevim Yilmaz, Gökcen Art. Metis Yayinlari, Istanbul 1993 (in Vorbereitung)

(5) Serpil Cakir: "Bir Kadin Örgütü: Osmanli Müdaafa-i Hukuk-i Nisvan Cemiyeti" (Ein Frauenbund; Osmanischer Verein zur Verteidigung der Frauenrechte), Juni 1989

(6) Serpil Cakir: "Osmanli Kadin Dernekleri" (Osmanische Frauenvereine), in: `Toplum ve Bilim, Frühjahr, No. 52, 1991