Die Neue Frauenbewegung in der Türkei der 80er Jahre

Prof. Dr. Şirin Tekeli

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3 | Seite 4 | Seite 5 | Seite 6 | Seite 7

Die Frauenbewegung der 80er Jahre entwickelte sich unter diesen Voraussetzungen; versuchte bewußt Alternativen zu bieten, wies aber Spuren dieser Nachteile auf. Der Wunsch nach einer Demokratie gelangte an einen Punkt, an dem jede an hierarchische Strukturen gebundene Organisation abgelehnt wurde. Statt sich um ein Zentrum zu konzentrieren, wurde die Dezentralisierung bevorzugt. Jede Form von Führung oder Vorreiterschaft wurde abgelehnt. Die Organisationsform der meinungsbildenden Gruppen der ersten Jahre - die Arbeit in kleinen Gruppen - wurde mythisiert und als Organisationsform für alle weiteren Phasen übernommen. Darum wurden auch Themen wie Arbeitsteilung, Bildung, Übernahme von Verantwortung nicht genügend ausdiskutiert und keine entsprechenden Strukturen entwickelt. Es wurde darauf geachtet, daß jede Einzelne sich als Individuum entwickeln und ihre Persönlichkeit verteidigen und stärken kann. Dabei wurde aber hin und wieder übersehen, daß die Last, die zu tragen war, für manche zu groß wurde. Dies führte dazu, daß immer wieder Frauen wegen Erschöpfung Abstand von der Bewegung nahmen oder sich gar ganz entfernten. Hinzu kommt, daß besonders Frauen der feministischen Bewegung zum einen erwerbstätig waren und zum anderen - wenn nicht schon geschieden - mit Männern verheiratet waren, die nicht auf ihre Vorrechte als Mann verzichteten, so daß die Frauen den Haushalt führen, sich um die Kinder oder Eltern kümmern mußten; der feministische Kampf fand in der Zeit statt, die nach diesen Pflichten noch übrig blieb. In einer Stadt wie Istanbul, in der das Leben sehr mühsam sein kann und in der es Stunden kostet, von einem Ort zu einem anderen zu gelangen, ist es nicht verwunderlich, daß die Frauen, die ihre Abende und Wochenenden der feministischen Arbeit opferten, körperlich stark ermüdeten und auch keine Zeit zum Lesen, zur Fortbildung oder zur Entwicklung von Theorien blieb. Bedauerlicherweise wurde auch mehr erzählt bzw. diskutiert als Erfahrungen und Gedanken niedergeschrieben. Daß die feministische Bewegung heute kein Organ besitzt, liegt nicht nur daran, daß die finanziellen Mittel fehlen, sondern auch daran, daß sich die Bewegung mit dem Entwickeln neuer Gedanken schwer tut. Schließlich kam es so, daß wegen der im Vergleich zu westlichen Ländern stärkeren Unterdrückung der Frau, nachdem die Pandorabüchse geöffnet wurde, eine solche Lawine von Forderungen ins Rollen kam, daß es unmöglich würde, sie alle zu erfüllen; die feministische Bewegung wurde zum Opfer ihres eigenen Erfolges.

Dennoch denke ich nicht - dies als Schlußwort -, daß die neue Frauenbewegung sich nicht weiterentwickeln oder abschwächen wird. Ich bin zwar nicht optimistisch, was die Zukunft betrifft, aber auch nicht pessimistisch. Denn wenn ich auf die letzten zehn Jahre zurückblicke, erinnere ich mich an viele ermüdende Phasen und Enttäuschungen; aber jedesmal, als wir uns gerade wieder in einer Sackgasse sahen, sorgte ein neuer Vorfall für neue Aktivitäten, ein neues Selbstbewußtsein, mehr Anteilnahme und für neue Aufregung und Anregung. Ich glaube daran, daß eine Bewegung, die es über 10 schwere Jahre hinweg in der Türkei, die den Übergang von der Militärregierung zur Demokratie versuchte, fertiggebracht hat, zu überleben und verschiedene Probleme der Frauen zur Sprache zu bringen, auch in den 90er Jahren überleben und auf die Lösung einiger seit Jahren diskutierter Probleme einwirken wird.

Anmerkung:

(1) ARAT, Yesim: 1980'lerin Türkiye'sinde Kadin Hareketleri: Liberal Kemalizmin Radikal Uzantisi,
in: Toplum-Bilim Dergisi. Nr. 53, S. 7-21 Bahar 1991.

Literaturhinweise:

TEKELI, Sirin: Frauen in der Türkei der 80er Jahre, in: Aufstand im Haus der Frauen, Frauenforschung aus der Türkei.
(Hg.) Neusel, Ayla/ Tekeli, Sirin/ Akkent, Meral. Berlin: Orlanda 1991.

TEKELI, Sirin (Hg.): Kadin Bakis Acisindan 1980'ler Türkiye'sinde Kadinlar, Istanbul: Iletisim 1990.

TEKELI, Sirin: Kadinlar Icin ( Für die Frauen), Istanbul: Alan 1988

TEKELI, Sirin: 80'lerin Türkiye'sinde Kadinlar Kurtulus Hareketinin Gelismesi, in: Birikim Dergisi, Nr. 3, Temmuz 1989, S. 34-42.

SIRMAN, Nükhet: Feminism in Turkey: A Short History. in: New Perspectives on Turkey 2. 1989.